Auefeldschule
Auefeldschule

Kurz und knapp: Wissenswertes über die Auefeldschule

 

Die Auefeldschule ist eine dreizügige Grundschule. Das heißt, dass es normalerweise 3 Klassen in jedem Jahrgang gibt. Unsere Schule liegt in der Kasseler Südstadt, und unser Einzugsgebiet erstreckt sich von der Gräfestraße bis zur Menzelstraße sowie von der Heckerstraße bis zur Strindbergstraße.

Auf dem Schulgelände befindet sich ebenfalls der Hort der Auefeldschule. Die Klassenräume sind im Haupt- und erstem Nebengebäude, der Hort ist in den beiden unteren Nebengebäuden untergebracht. Es gibt keine langen Wege. Die Kinder müssen nicht einmal das Schulgelände verlassen, um vom Klassenraum in die Nachmittagsbetreuung zu wechseln. Entsprechend eng und gut ist die Zusammenarbeit zwischen Schule und Hort.

 

Daten & Fakten im Überblick

Gründung der Schule: 1956
Schulform: Grundschule
Schüleranzahl: 250
Klassen 12

Kollegium

Schulmotto

17

Schüler - Lehrer-Eltern: Hand in Hand

 

Aktuelle Termine im Überblick

 

seit 22.02.2021                 Wechselunterricht

01.04.                                  Letzter Schultag vor den Osterferien; Wechselunterricht für Gruppe II 

02.04.                                 Karfreitag - Feiertag

03. - 18.04.                         Osterferien

19.04.                                   Erster Schultag nach den Osterferien - Unterricht nach Plan (hoffentlich ...)

 

 

Unsere Schwerpunkte:

 

           Frühe Fremdsprachenförderung     -     Inklusion durch Kooperation        

 

Förderung leistungsstarker Schülerinnen und Schüler (Bundesprojekt)  -   Soziales Lernen  

  

Tiergestütze Pädagogik    -      Umweltschule

 

                                                                    Mehr Informationen zu unseren Schwerpunkten finden Sie bei unseren Konzepten.

 

Unterrichtszeiten

 

Offener Anfang:   7.45 - 8.00 Uhr (Öffnung der Klassenräume und der Leseinsel)

1. Block:           8.00 -  9.30 Uhr

1. Pause:           9.30 -  9.50 Uhr

Frühstück:          9.50 - 10.05 Uhr

2. Block:          10.05 - 11.35 Uhr

2. Pause:          11.35 - 11.55 Uhr

3. Block:          11.55 - 13.25 Uhr

 

Das Sekretariat

Leitung:         Frau Bollerhey

geöffnet:       dienstags und donnerstags von 7.45 - 13.00 Uhr

Postanschrift:    Brückner-Kühner-Platz 1, 34121 Kassel

Telefon:         0561 - 21363

Email:           poststelle(at)auefeld.kassel.schulverwaltung.hessen.de

 

Schulleitung und Kollegium:

Rektorin:       Nicole Rudolph         

Konrektor/in:   Silke Bertram 

Abwesenheitsvertretung: Malgorzata Blum

Personalräte:  Stefanie Doubrawa, Anja Rückert, Alexander Güldenzopf

Lehrkräfte:

Maria Balkovskaya (Referendarin), Malgorzata Blum, Sarah Jonen, Stefanie Doubrawa, Alexander Güldenzopf, Annika Hampe,  Jens Hellemann, Lena Heesch, Cornelia Hess-Klement, Wilfried Meisinger, Anja Rückert, Vanessa Schmidt, Rosi Vogel-Förstermann

Personal und Lehrkräfte der August-Fricke-Schule:

Frau Adolf, Frau Lerch, Herr Löber, Frau Biermann, Frau Kaiser, i. V. Frau Knauf

Sozialpädagogin: Frau Frohnapfel

Zuständige Lehrkräfte des Beratungs- und Förderzentrums:

Frau Lay

 

Sonstige Mitarbeiter:

Regina Bollerhey (Sekretariat); Ali Hamdi (Hausmeister)

 

Email-Kontakt zu

Nicole Rudolph:   Nicole.Rudolph(at)schulen.kassel.de oder Nicole.Rudolph(at)auefeldschule.de

 

Den Hort erreichen Sie unter

0561 / 92001692  und per Email unter ralf.burghardt(at)kassel.de

Hortleiter: Herr Burghardt

Stellv. Hortleitung: Frau Graf

Online-Anmeldungen für den Hort sind möglich unter "webkita.kassel.de" (Internetseite).

 

Wir unterstützen unsere Kinder mit tiergestützter Pädagogik

 Unsere Schulhunde Sparky und Tilde bekommen Verstärkung: Karlson hat bestanden!!!

 

Hurra, auch unser dritter Schulhund Karlson hat im Januar 2020 seine Prüfung zum Schulhund bestanden. Nun gibt es mit Karlson, Tilde und Sparky drei ausgebildete und geprüfte Schulhunde!

 

Die Aufgabe von Schulhunden ist es, eine fröhliche Atmosphäre zu schaffen. Sie sollen durch ihre Anwesenheit den Lerndruck vermindern und die Kinder motivieren. Gleichzeitig sorgen sie dafür, dass es in der Klasse ruhiger ist, sich die Kinder rücksichtsvoll benehmen und kleine Verantwortungen übernehmen. So muss die Klasse z.B. immer gut aufgeräumt und die Ranzen müssen geschlossen sein, denn die Hunde probieren alles, was ihnen vor die Pfoten fällt.

Während Tilde hauptsächlich im Jahrgang 1 und Karlson im Jahrgang 3 arbeitet, ist Sparky den meisten Kinder bereits bekannt und immer für eine Knuddelrunde zu haben. Er genießt das Zusammensein mit den Kindern, mit ihnen zu toben und nach dem Frühstück durch die Klasse zu stromern, denn irgendeiner krümelt doch immer...

 

Bildergalerien

 

Die Rechte an den Einzelfotos und den Fotos in sämtlichen Bildergalerien auf diese Website liegen bei der Fotografin Nicole Rudolph. Der Nutzung der Bilder für private Zwecke wird hiermit zugestimmt.

 

Galerie 1:  Karneval mal anders! So ganz ohne Karneval geht es dann doch nicht. Wer wollte, dürfte am Rosenmontag 2021 verkleidet in die Schule

                kommen und auch ungesunden Knabber- und Süßkram mitbringen. Da bunte Farben und Fröhlichkeit ein bisschen Abwechslung in den

               Alltag bringen, gab es für die Kinder, die in der Schule waren, ein paar lustige (Karnevals)Spiele und für die Kinder, die zu Hause blieben,

               einen kleinen Karnevalsgruß aus der Tüte. Wir hoffen, ihr hattet damit ein wenig Spaß!

 

Galerie 2: Adventsbasar 2019

                 Eine schöne Einstimmung auf den Advent war auch in diesem Jahr unser Adventsbasar. An vielen Ständen von Schule und Hort gab

                es Dekoratives, Weihnachtliches und Leckeres zu kaufen. Ob Badesalz, Sterne aus Papier oder Ästen, Adventsgestecke, Weihnachtskar-

                ten, unseren traditionellen Mistelsträußen oder Vogelfutter in weihnachtlichen Formen: Hier war wirklich für jeden etwas dabei. Auch

                unsere Schulbienen waren erstmalig mit ihrem eigenen Honig vertreten. Für das leibliche Wohl war mit Kaffee, Kuchen, Glühwein, Punsch,

                Waffeln und heißen Würstchen ausreichend gesorgt.

                Nach einem gemeinsamen Lied aller Schülerinnen und Schüler konnte unser kleiner Weihnachtsmarkt gestürmt werden. Eine Klasse

                musste ihren Stand nach 30 Minuten bereits wieder schließen: Ausverkauft! Auch die Kuchen gingen bis auf  das letzte Stück weg. Der

                genaue Umsatz, der wieder vierstellig sein wird, steht noch nicht fest. Es ist aber bereits sicher, dass der Erlös in die Erneuerung unserer

                Schulküche fließen wird.

 

Galerie 3: Der letzte Rauswurf unserer 4. Klassen am letzten Schultag 2019. Unsere vierten Klassen haben uns am letzten Schultag nach einem

               emotionalen Abschied verlassen. Traditionell wurden die Viertklässler im wahrsten Sinne des Wortes aus unserer Schule geworfen. Einer

               unserer Klassenlehrer erledigte das gleich selbst. Bei den Schülerinnen und Schülern war in diesem Jahr der Dab das beliebteste Flugmotiv.

 

Galerie 4: Tanz-Theater-Chor: Große Musicalaufführung unserer vierten Klassen im Rahmen der Verabschiedungsfeiern. In der Villa Spooky ging es

                 wieder mächtig gruselig zu. Anschließen gab es für alle Viertklässler ein leckeres Eis, spendiert vom Förderverein der Auefeldschule!

Galerie 5: English in Action: Unsere Projektwoche im Schuljahr 2018/19  Eine Woche lang hieß es an der Auefeldschule "English only past this

                point" an allen Klassenraumtüren. 8 englische Lehrerinnen und Lehrer aus Großbritannien übernahmen eine Woche lang jeden Tag 3

                Stunden lang den Unterricht. Gelernt wurde in dieser Zeit - ist ja klar - nur Englisch, Englisch und Englisch! Aus den jüngeren Kindern der

                Klassen 1 und 2 wurden "monsters", "monkeys" oder "animals at the zoo". Die älteren Jahrgängen gingen zum "shopping" oder in "the

                circus". Tagesabläufe wurden auf Englisch gelernt und gegenseitig Interviews durchgeführt. Es war spannend zu sehen, wie sich die Kinder i               m Laufe der Woche immer mehr zutrauten, die englische Sprache besser und besser verstanden und einige Schülerinnen und Schüler s

                sogar in vollständigen Sätzen Bilder beschrieben oder Arbeitsaufträge erklärten. Egal ob jemand eher zuhörte oder viel sprach: Am Ende                gab es für alle "certificates" und Armbänder!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Auefeldschule